SOPRONIS GmbH (Geschäftsanschrift)
Poststraße 81
D-55126 Mainz

Telefon: +49 6131 6195698
office@sopronis.de

Glossar

Gemeinsame Sprache verbindet

Der erste Schritt zum Erfolg ist, andere zu verstehen. Dies gilt für Fremdsprachen genauso wie für die Sprache der Projektmanager/-innen. Nur wenn wir uns nach Wort und Bedeutung verstehen, können wir erfolgreich zusammenarbeiten.

Dieses Glossar zeigt wesentliche Abkürzungen und ihre Bedeutungen, wie wir sie in unserer täglichen Arbeit verwenden. Es hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr den Anspruch auf Praxis-Tauglichkeit. Mit den ergänzten Web-Links zeigen wir Ihnen, wo Sie aus unserer Sicht geeignete Informationen zur Vertiefung finden können.

Sollten Sie zu einzelnen Einträgen abweichender Meinung sein oder Ihnen wesentliche Begriffe fehlen, so nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

 

A


ATP (GPM)

Abkürzung für Autorisierter Trainingspartner (GPM). Der Autorisierte Trainingspartner führt für die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Personenzertifizierung durch. Alle ATP werden regelmäßig qualitätsgesichert. Das Siegel ATP steht somit für höchste Qualität in der Vorbereitung auf ein IPMA-Zertifikat. Nur von der GPM autorisierte Trainingspartner verfügen über das offizielle Lehrmaterial der GPM, das Teilnehmer bei ihrem Lernerfolg optimal unterstützen soll.

Autorisierter Trainingspartner (GPM) der SOPRONIS Akademie ist unser Geschäftsführer, Herr Dipl.-Ing. Martin Raab. Er ist seit 2003 Inhaber des höchsten IPMA Kompetenzzertifikates, IPMA Level A. Herr Raab ist seit 2004 ATP der GPM.

Weiterführende Informationen: ATP Martin Raab


Agiles Manifest

Gemeinsame Erklärung der Unterzeichner über die Werte agiler Softwareentwicklung. Das agile Manifest gilt heute als eine wichtige Grundlage aller Zertifizierungssysteme in SCRUM.


Akkreditierung

Unter Akkreditierung versteht man die Bestätigung durch unabhängige Dritte, dass eine Konformitätsbewertungsstelle die Kompetenz besitzt, bestimmte objektive Bestätigungen bzw. Prüfungen durchzuführen.

Bei erteilten Kompetenz-Zertifikaten (z. B. QM-Zertifikate, Personen-Zertifikate) erhalten diese Bescheinigungen erst durch akkreditierte Stellen ihren eigentlichen Wert und unterscheiden sich dadurch von beliebigen Bescheinigungen und Zertifikaten sonstiger Informationen. Akkreditierte Organisationen sind nach bestimmten internationalen Standards akkreditiert und somit international anerkannt. Ein Beispiel einer solchen Akkreditierungs-Norm ist die ISO/IEC 17024:2012 für Personen-Zertifizierungen.

Weiterführende Informationen: Was ist eine Akkreditierung?  


F


F-PEP

Kurzbezeichnung für den Flexiblen Produktentwicklungsprozess. Dieser beschreibt die Vorgehensweisen in der Produktentstehung unter der Berücksichtigung unterschiedlicher Anforderungen an die Entwicklung und Freigabe von Komponenten eines Systems betreffend Dynamik und Produkt-Lebenszeit.

Weiterführende Informationen: SOPRONIS Process Excellence Framework (PEF)


G


GPM

Abkürzung für GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. Die GPM ist der größte Projektmanagement-Verband in Deutschland, gegründet 1979. Wesentliche Aufgabengebiete sind: Qualifizierung und Zertifizierung von Projektpersonal nach Regeln der IPMA, Gremien- und Facharbeit im Projektmanagement, Durchführung von Kongressen und Veranstaltungen, Verleihung von Preisen und Awards im Projektmanagement, Veröffentlichungen im Projektmanagement. Die GPM-Regionen vertreten den Verband lokal, bieten eine Plattform zum branchenübergreifenden Networking, dem Erfahrungsaustausch sowie ein breites Angebot von Veranstaltungen im Projektmanagement. Die Fachgruppen der GPM bearbeiten spezifische Aspekte des Projektmanagements überregional. Je nach Ausrichtung verfolgen die Fachgruppen einen branchen- oder fachspezifischen Ansatz. Sitz des Vereins ist Nürnberg.

Weiterführende Informationen: www.gpm-ipma.de


I


IPMA

Abkürzung von IPMA International Project Management Association. Es ist die weltweit älteste Projektmanagement-Gesellschaft, gegründet 1965 in der Schweiz. Es handelt sich um einen Zusammenschluss von über 60 nationalen PM-Verbänden. Wesentliche Aufgabengebiete sind: Internationale Entwicklung von Projektmanagement-Kompetenzen, Qualifizierung und Zertifizierung von Projektpersonal und Organisationen im Projektmanagement, Gremien- und Facharbeit im Projektmanagement, Durchführung von Kongressen und Veranstaltungen, Herausgeber des internationalen Projektmanagement-Awards, Veröffentlichungen im Projektmanagement. Nationale Vertretung in Deutschland ist die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. Der Sitz der IPMA ist in Nijkerk (Niederlande).

Weiterführende Informationen: www.ipma.ch


IPMA Level A

Zertifikatslevel für erfahrene Portfolio-, Programm- oder Multiprojekt-Projektdirektoren mit einer mindestens 5-jährigen Erfahrung im Portfolio-, Programm- oder Multiprojektmanagement mit strategischer Relevanz, davon mindestens 3 Jahre in verantwortlicher Leitungsfunktion im Portfoliomanagement einer Organisation, Firma bzw. Geschäftseinheit oder im Management wichtiger Programme. Darüber hinaus verfügt er über 2 weitere Jahre Erfahrung im Management von Einzelprojekten. Mit Stand Juni 2017 besaßen in Deutschland nach Aussagen der GPM über 116 Projektdirektoren ein Zertifikat des Level A.


IPMA Level B

Zertifikatslevel für erfahrene Senior Projektleiter nach Regeln der IPMA. Zielgruppe dieses Levels sind Gesamt-Projektleiter komplexer Projekte mit mehr als 5 Jahre Erfahrung in der verantwortlichen Leitung von Realisierungsprojekten, davon 3 Jahren in der Gesamtleitung komplexer Projekte. Mit Stand Juni 2017 besaßen in Deutschland nach Aussagen der GPM über 1.800 Senior Projektmanager ein Zertifikat des Level B.

Zur Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung des Level B führt die SOPRONIS Akademie mit Herrn Martin Raab als Autorisierter Trainingspartner (GPM) das Lehrgangsformat Senior Projektmanager/-in (GPM) | IPMA Level C/B® durch.

Weiterführende Informationen: Senior Projektmanager/-in (GPM) | IPMA Level B®


IPMA Level C

Zertifikatslevel für Projektleiter nach Regeln der IPMA. Zielgruppe dieses Levels sind Projektleiter nicht komplexer Projekte und / oder Teilprojektleiter komplexer Projekte mit mehr als 3 Jahre Erfahrung in der verantwortlichen Leitung von Realisierungsprojekten. Mit Stand Juni 2017 besaßen in Deutschland nach Aussagen der GPM über 6.000 Projektmanager ein Zertifikat des Level C.

Zur Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung des Level C führt die SOPRONIS Akademie mit Herrn Martin Raab als Autorisierter Trainingspartner (GPM) das Lehrgangsformat Senior Projektmanager/-in (GPM) | IPMA Level C/B® durch.

Weiterführende Informationen: Projektmanager/-in (GPM) | IPMA Level C®


IPMA Level D

Einstiegs-Level für Personenzertifizierungen im Projektmanagement nach Regeln der IPMA. Zielgruppe dieses Levels sind Projektleiter und Teilprojektleiter, Mitarbeiter der Projektorganisation, Projektmitarbeiter sowie Einsteiger und Nachwuchskräfte im Projektmanagement mit weniger als 3 Jahre Erfahrung in der verantwortlichen Leitung von Realisierungsprojekten. Mit Stand Juni 2017 besaßen in Deutschland nach Aussagen der GPM über 37.800 Projektmitarbeiter und Projektleiter ein Zertifikat des Level D.

Zur Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung des Level D führt die SOPRONIS Akademie mit Herrn Martin Raab als Autorisierter Trainingspartner (GPM) das Lehrgangsformat Projektmanagement-Fachmann/-frau (GPM) | IPMA Level D® durch.

Weiterführende Informationen: Projektmanagement-Fachmann/-frau (GPM) | IPMA Level D®


ITEMO

ITEMO ist die Abkürzung von "IT Education Management Organisation". Die ITEMO ist ein eingetragener Verein mit Sitz in München.

Auf der Internetpräsenz der ITEMO (www.itemo.org) heißt es zu Selbstbild und Aufgabengebiet:
"Die „IT Education Management Organisation" kurz „ITEMO" ist ein Zusammenschluss von Spezialisten auf dem Gebiet des IT-Managements. Ihr gehören Fachexperten aus Industrie, Beratungs- und Trainingsunternehmen, der Wissenschaft und anderen Organisationen und Verbänden an. Die Organisation identifiziert und definiert Rollenbilder innerhalb des IT-Managements mit dem Ziel, ein international anerkanntes Ausbildungskonzept für die Informationstechnologie zu etablieren. Dieses modulare Ausbildungskonzept für IT-Manager ist ein internationales Modell zur Standardisierung der Aus- und Weiterbildung von IT-Managern. Die Organisation erstellt unter Berücksichtigung des modularen Konzepts entsprechende Ausbildungsschemata mit aufeinander aufbauenden Ausbildungsstufen. Jede Ausbildungsstufe wird durch einen zugehörigen Einzellehrplan detailliert beschrieben."

Weiterführende Informationen: ITEMO IT Education Management Organisation e. V.


P


PM-Zert

Zertifizierungsgesellschaft in Deutschland zur Prüfung der Eignung von Personen und Organisationen nach Regeln der IPMA. Es handelt sich um eine unabhängige Zertifizierungsstelle, zugehörig zur GPM, gegründet 1996. Die wesentlichen Aufgabengebiet der PM-Zert sind: Zertifizierung von Personen und Organisationen nach Regeln der IPMA, Auswahl der Assessoren, welche als unabhängige Instanz Personen oder Organisationen prüfen und die Vergabe des Zertifikats empfehlen, Qualitätsüberwachung der Autorisierten Trainingspartner (ATP) und der Zertifizierten Trainer der GPM. PM-Zert ist als Zertifizierungsstelle für PM-Personal nach ISO/IEC 17024 akkreditiert, durch den TÜV CERT nach ISO 9001 zertifiziert und von der IPMA validiert und international anerkannt. Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg.

Weiterführende Informationen: www.gpm-ipma.de


Product Owner

Der Product Owner ist eine Rolle von SCRUM. Er ist im Projekt ergebnisverantwortlich und übernimmt aus dem klassischen Projektverständnis Funktionen aus den Bereichen Produktmanagement, Software-Architektur und Projektleitung. Somit ist er für das Anforderungs- und Releasemanagement verantwortlich inkl. der Fortschrittskontrolle in diesen Bereichen, er nimmt die Arbeitsergebnisse des Teams ab und arbeitet folglich sehr eng mit diesem zusammen. Darüber hinaus ist er wichtigster Ansprechpartner für das Projektumfeld.


Projektmanagement live

3-tägiges Seminar der SOPRONIS Akademie. Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen im Projektmanagement nach Regeln der IPMA von Projektstart bis Projektabschluss mit einem weiteren Schwerpunkt auf grundlegende soziale Kompetenzen zur effektiven und effizienten Zusammenarbeit in Projektteams. Um den Transfer in die Berufspraxis zu sichern, festigen die Teilnehmer das Erlernte in Übungen und erarbeiten zusammen mit dem Trainer für wichtige Methoden ein durchgängiges Transferprojekt.

Optional kann dieses Seminar mit der Prüfung zum Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM) abgeschlossen werden. An einem vierten Trainingstag bereitet der Trainer Sie auf die Prüfung zum nationalen Kompetenzzertifikat vor, zum Tagesabschluss legen Sie die Prüfung ab.

Weiterführende Informationen: Projektmanagement live inkl. Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM)


S


SCRUM Master

Der SCRUM Master ist eine Rolle von SCRUM. Er ist für die richtige Anwendung des SCRUM-Prozesses zuständig und soll Störungen und Behinderungen von innen und außen vermeiden oder zumindest reduzieren. Er achtet auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Product Owner und dem Team und hilft durch die Gesamtheit seiner Aktivitäten somit dem Team, seine Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu erhöhen.


SCRUM Team

Der Begriff SCRUM Team findet in zweierlei Bedeutung Anwendung: Einerseits umgangssprachlich für die Rolle Entwicklerteam (neben den Rollen Product Owner und SCRUM Master), andererseits als Oberbegriff für alle Mitglieder eines SCRUM Teams, was dann neben den Entwicklern auch den SCRUM Master sowie den Product Owner umfasst.

Im Sinne des Entwicklerteams gesprochen ist dieses für die Umsetzung der Anforderungen aus dem Product Backlog in auslieferfähige Software zuständig. In SCRUM weist man dem Entwicklerteam nachstehende Eigenschaften zu: Es ist bevollmächtigt und selbstorganisiert zur Organisation der eigenen Arbeitsumfänge und Arbeitsabläufe, es ist autonom und benötigt keine wesentlichen externen Unterstützungsleistungen und ist interdisziplinär besetzt, sodass alle Fachexpertise im Team vorhanden ist.


Scrum Alliance

Scrum Alliance ist ein Anbieter von SCRUM-Zertifizierungen. Scrum Alliance leitet Personen, Führungskräfte und Organisationen an, Praktiken, Prinzipien und Werte für nachhaltiges und erfolgreiches Arbeiten mit agilen Prinzipien zu erlernen und anzuwenden. Neben der Qualifizierung (über unabhängige Trainer) und Zertifizierung leistet die Organisation als eingetragener Verein Beiträge zur Weiterentwicklung von Wissen und der Durchführung von Fach- und Mitgliederevents. 

Weiterführende Informationen: www.scrumalliance.org


Scrum.org

Scrum.org ist ein Anbieter von SCRUM-Zertifizierungen. Basierend auf den Prinzipien von SCRUM und dem agilen Manifest, bietet scrum.org umfassende Qualifizierung, Bewertungen und Zertifizierungen zur Etablierung agiler Praktiken und der kontinuierlichen Verbesserung von Software und ihrer Zuverlässigkeit.

Weiterführende Informationen: www.scrum.org


T


TÜV Süd Examination Institute

Zertifizierungsstelle für Personal der TÜV SÜD Akademie GmbH. Im Rahmen der SCRUM-Zertifizierung nach den Regeln des ITEMO e. V. übernimmt das TÜV SÜD Examination Institute die Aufgabe einer unabhängigen Zertifizierungsstelle.

Weiterführende Informationen: TÜV SÜD Examination Institute

 

  • 11

    Öffentliche
    Trainingsstandorte

  • 12

    Jahre
    Personalentwicklung

  • 22

    Jahre
    PM-Erfahrung

Trainingspartner / Zertifizierungen

Autorisierter Trainingspartner - GPM
AZAV
AZAV

https://www.sopronis-akademie.de/know-how/glossar.html

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK